Seniorenvertretungen haben das Klima auf dem Schirm

"Alle reden übers Wetter - Seniorinnen und Senioren reden übers Klima". Unter diesem Motto lässt sich gut zusammenfassen, was den kommunalen Seniorenvertretungen (SV) in Nordrhein-Westfalen am Herzen liegt und wofür sich engagierte Frauen und Männer jenseits der 60 in vielerlei Projekten mit Konzepten und Kreativität vor Ort einsetzen. "Für eine lebenswerte Zukunft der nachwachsenden Generationen muss jetzt gehandelt werden", .........  Pressemitteilung

Aus der Krise dringend für die Zukunft der Pflege lernen

Applaus, lobende Worte und Schokolade -  sicher wichtig, aber doch eher zweitrangig, wenn es um die Arbeitsbelastung des Pflegepersonals (nicht nur) in der Corona-Pandemie geht. Denn was sie noch dringender brauchen, das sind attraktivere Arbeitsbedingungen, eine wesentlich breitere Personaldecke und nicht zuletzt eine engagierte Nachwuchsgewinnung für die Arbeit in Alten- und Pflegeheimen.


In der Pressemitteilung des Vorsitzenden der Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen (LSV NRW), Jürgen Jentsch, lesen Sie, was die Vertretung der älteren Menschen im Land neben dem gebührenden Dank für die unglaubliche aktuelle Leistung des Pflegepersonals für die Zukunft fordert.

Landesseniorenvertretung NRW e.V.
Dunantstraße 30, 48151 Münster   (NEU!!!)
Tel:  (02 51) 21 20 50
Fax: (02 51) 2 00 66 13
E-Mail:
Internet: www.lsv-nrw.de

 

Der Kampf gegen die Einsamkeit ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Corona hat dafür gesorgt, dass das Thema "Einsamkeit und Isolation" sich weiter nach vorne gedrängt hat bei der Betrachtung der Folgen. Dennoch ist es der Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen (LSV NRW) wichtig, auf dieses Thema mit Nachdruck hinzuweisen.

In unserer Pressemitteilung erinnert der LSV-Vorsitzende, Jürgen Jentsch daran, dass der Verlust sozialer Kontakte gerade - allerdings nicht nur - für Ältere gefährlich ist und nicht hinnehmbar sein darf. 

Die Landesseniorenvertretung NRW kritisiert das Landesbaugesetz

 

"Gesetzesänderungen weichen bisherige Vorgagen auf"

 

Die Stellungnahme der Landesseniorenvertretung (LSV (NRW) zu den geplanten Änderungen der Bauordnung des Landes Nordrhein-Westfalen lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: 

 

Diese Pressemitteilung der Landesseniorenvertretung NRW (LSV NRW) befasst sich mit der Stellungnahme, die Jürgen Jentsch als Vorsitzender zu den geplanten Änderungen am Landesbaugesetz dem zuständigen Ministerium zugeleitet hat. Sie beinhaltet herbe Kritik, denn die LSV als Vertretung von mehr als 70 Prozent der älteren Menschen in NRW sieht im geplanten Änderungsgesetz die "vorausschaubare Abschaffung der Barrierefreiheit im Wohnungsbau" drohen.

 

"Sicher im Alter": Verkehr und Kriminelle im Blick im Blick

Die Sicherheit älterer Menschen - insbesondere hinsichtlich ihrer Verkehrsteilnahme und ihres Schutzes vor kriminellen Betrügereien wie dem "Enkeltrick" oder den Anrufen "falscher Polizisten" - stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung des NRW-Innenministeriums, zu der der Vorsitzende der Landesseniorenvertretung NRW, Jürgen Jentsch, als Referent eingeladen war. 

Lesen Sie in unserer Pressemitteilung, worauf er hingewiesen und welche Zukunftsaufgaben er zum Thema "Sicher im Alter" sieht.

"Tu Gutes und sprich darüber"

"Tu Gutes und sprich darüber" - nicht immer sollte man diesem Wort folgen. Doch im Fall der kommunalen Seniorenvertretungen ist es nach Ansicht des Vorsitzenden der Landesseniorenvertretung NRW (LSV NRW), Jürgen Jentsch, dringend nötig, die Vorteile der Partizipation älterer Menschen am politischen Leben in ihrer Kommune immer wieder herauszustellen.

Der unermüdliche und erfolgreiche Einsatz der zum Teil bereits seit Jahrzehnten existierenden  Seniorenvertretungen und Seniorenbeiräte ist dabei das beste Argument, um Bedenken in jenen Gemeinden auszuräumen, die bisher noch auf diese Chance verzichten.

Lesen Sie in unserer Pressemitteilung, warum und wie sich die LSV NRW für die Neugründung von kommunalen Seniorenvertretungen einsetzt.

Landesseniorenvertretung NRW e.V.
Dunantstraße 30, 48151 Münster   (NEU!!!)
Tel:  (02 51) 21 20 50
Fax: (02 51) 2 00 66 13
E-Mail:
Internet: www.lsv-nrw.de