SIE-Plenum 2022

Protokoll Plenum 05.05.2022

Am 05.05.2022 fand mit leider nur 26 Teilnehmenden das siebte Plenum der Euskirchener Seniorenvertretung „Senioren in Euskirchen -SIE-„ in der Aula der Marienschule statt, zu dem Marie-Theres Kastenholz, Sprecherin der Projektgruppe Politik, gemeinsam mit Herrn Bürgermeister Sacha Reichelt eingeladen hatte.

Bürgermeister Reichelt begrüßte die anwesenden Seniorinnen und Senioren, die Vertretungen der Seniorenorganisationen und ganz besonders alle Neuinteressierten, die er herzlich einlud mitzumachen. Bedingt durch Pandemie und Flutkatastrophe sei es leider schon eine ganze Weile her, dass man sich in großer Runde treffen konnte. Das Interesse an einer aktiven Seniorenarbeit in Euskirchen sei auch während der gesamten Pandemiezeit ungebrochen groß gewesen. Die SIE seien aber mit der Zeit gegangen und hätten die Vorzüge der Digitalisierung genutzt, was sich in der regelmäßigen Teilnahme von bis zu 30 Mitgliedern an den Zoom-Sitzungen der Projektgruppen widerspiegele, so Bürgermeister Reichelt. In diesem Zusammenhang wies er auch auf die Senioren- und GesundheitsApp „Gut versorgt in Euskirchen“ hin, die im Sommer diesen Jahres an den Start gehen wird.

Er berichtete, dass die Seniorenvertretung SIE die vielfältigen Angebote im Seniorenbereich vernetze und die Interessen der älteren Menschen gegenüber Verwaltung und Politik vertrete. Die Sprecherin der PG Politik und ihr Stellvertreter hätten Rederecht in allen Fachausschüssen, die sich mit seniorenrelevanten Sachthemen beschäftigen. Für die ehrenamtliche Arbeit der Seniorenvertretung sagte er auch weiterhin personelle Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen des städtischen Seniorenbüros, Frau Aulmann und Frau Salentin, zu.

Herr Bürgermeister Reichelt dankte Marie-Theres Kastenholz von ganzem Herzen für ihren unermüdlichen Einsatz für die Seniorinnen und Senioren in Euskirchen. Da sie für eine erneute Wahl nicht mehr zur Verfügung stand, überreichte er ihr zum Abschied einen Blumenstrauß und eine Flasche Ahr-Wein der Marke "Heimatstädtchen". 

Nachfolgend zeigte Marie-Theres Kastenholz dem Plenum auf, was die SIE seit Beginn im Jahr 2014 alles angestoßen und organisiert haben. So wurden zum Beispiel in Kooperation mit der Euskirchener Polizei eine nächtliche Stadtbegehung und mehrere Ortsbegehungen organisiert, um Gefahrenpunkte in der Stadt Euskirchen zu erkennen und zu beheben, aber auch Info-Veranstaltungen zum Thema Sicherheit durchgeführt. Mit Polizei und Kreissportbund wurden Pedelec-Trainings veranstaltet und bei der Rollatorwoche der SVE mitgewirkt. Mit dem Kino-Center Galleria wurden Opernbesuche mit „Met Opera“ in Euskirchen möglich, und Großeltern konnten gemeinsam mit ihren Enkeln das Kino besuchen. Es wurden Info-Veranstaltungen zum Thema „Wohnen in Euskirchen“ angeboten, man habe Senioreneinrichtungen besucht und dabei „Pepper“, den Pflegeroboter, kennengelernt. Die Teilnahme der SIE am jährlich stattfindenden Ehrenamtstag, der Messe 50+ und dem Weihnachtsdorf sei selbstverständlich gewesen. Dies seien nur einige Aktivitäten der SIE, alle könnten nicht aufgeführt werden. Marie-Theres Kastenholz bedankte sich bei allen Akteuren, die sie in den letzten Jahren begleitet haben, mit einer Rose.

Für das kommende Jahr schlug sie vor, neben der Projektgruppe (PG) Politik auch zukünftig drei weitere Projektgruppen zu bilden, die Bezeichnung und Zusammensetzung aber anzupassen. Die Anwesenden stimmten folgenden Projektgruppen zu:

- PG Freizeit, Kultur und Mobilität

- PG Sicherheit und Digitales

- PG Wohnen und Wohnumfeld

(Hier ist die Präsentation des Siebten Seniorenplenums vom 05.05.2022.)

Im Anschlussfolgte die Wahl der neuen Sprecherin/ des neuen Sprechers der PG Politik und deren/ dessen Stellvertretung. Aufgrund eines Kandidatenaufrufs, der am 11.03.2022 ordnungsgemäß veröffentlicht wurde, waren eine Bewerbung als Sprecher und eine Bewerbung als stellvertretende Sprecherin der PG Politik eingegangen. Im Plenum standen diese beiden Bewerbungen als Liste zur Wahl und wurden mit großer Mehrheit von den anwesenden Seniorinnen und Senioren gewählt. 

Sprecher der PG Politik ist zukünftig Herr Hans-Werner Pütz, Frau Marianne Haller seine Stellvertreterin.

In einer kurzen Vorstellung teilten beide mit, dass sie die „SIE Senioren-in-Euskirchen“ als Team führen und deshalb die Mitwirkung in den Ausschüssen untereinander aufteilen werden.

Herr Bürgermeister Reichelt gratulierte Frau Haller und Herrn Pütz zur Wahl verbunden mit dem Wunsch auf weiterhin gute Zusammenarbeit. 

 

SIE-Geschäftsordnung vom Rat verabschiedet

In der Ratssitzung vom 16. Juni 2020 wurde die Aktualisierung der Geschäftsordnung der Senioren in Euskirchen (SIE) verabschiedet.
Damit können die Euskirchener Senioren die stimmberechtigte (Voll-)Mitgliedschaft in der Landesseniorenvertretung NRW (LSV) erhalten.
Die Geschäftsordnung im Wortlaut finden Sie hier.

SIE - Plenum 2019

SIE - Senioren In Euskirchen haben eine Stimme – Sechstes Plenum der Euskirchener Seniorenvertretung findet großen Zuspruch  / Neue Geschäftsordnung auf den Weg gebracht

Mitte November fand mit über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern das sechste SIE - Plenum statt, zu dem Marie-Theres Kastenholz, Sprecherin der Projektgruppe Politik, gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Uwe Friedl eingeladen hatte. Bürgermeister Dr. Friedl betonte bei der Begrüßung, dass sich die Seniorenvertretung intensiv mit den aktuellen Themen der Stadtgesellschaft beschäftige und auch einmische. Hierbei gehe es stets um das gemeinsame Weiterkommen im Sinne des generationenübergreifenden Miteinanders in der Kommune. So ist das Thema „Wohnen im Alter – bezahlbar und barrierefrei“ ein wichtiger Aspekt des städtischen Handlungskonzeptes Wohnen und in der neuen Stadtordnung sind viele Wünsche und Anregungen gerade der älteren Menschen nach einer Verbesserung des Stadtbildes und damit ihrer Lebensqualität enthalten.
Das Plenum stimmte einer Änderung der Geschäftsordnung zu, die nun auch zu einer formellen Vollmitgliedschaft bei der Landesseniorenvertretung führt. Deutlich wurde jedoch im Rahmen der Präsentation, dass längst eine ideelle besteht. Nach der Legitimation durch die Seniorinnen und Senioren wird die neue Geschäftsordnung im nächsten Jahr im Ausschuss für Generationen und Soziales beraten und danach dem Rat zur Verabschiedung vorgelegt.
Alle vier Projektgruppen werden auf Wunsch des Plenums ihre Arbeit auch im nächsten Jahr fortsetzen. Die bisherige Projektgruppe „Wohnen – Leben in Zukunft“ wurde in „Zukunftswerkstatt Wohnen und Pflege“ umbenannt, um die gesamtgesellschaftliche Verantwortung für den Themenkomplex „Pflege und Versorgung“ deutlicher herauszustellen. Die Projektgruppe Freizeit wird sich in Zukunft auch vermehrt mit dem Thema „Digitalisierung“ beschäftigen.
 
Die Termine der nächsten Treffen sind:
 
Ø  PG Mobilität und Sicherheit: Mittwoch, 27.11.2019, 10:00 Uhr, Rathaus Kölner Straße 75, Raum 170
 
Ø  PG Politik: Freitag, 06.12.2019, 11:00 Uhr, Rathaus Kölner Straße 75, Raum 101
 
Ø  PG Freizeit: Dienstag, 10.12.2019, 10:00 Uhr, Rathaus Kölner Straße 75, Raum 170
 
Ø  PG Zukunftswerkstatt Wohnen und Pflege: Mittwoch, 11.12.2019, 10:00 Uhr, Rathaus Kölner Straße 75, Raum 170

 

Hier ist die Präsentation vom 6. Senioren-Plenum vom 14. November 2019.

 

Informationen zur Arbeit der SIE – Projektgruppen, die Präsentation des Plenums, Protokolle und Einladungen finden Sie jederzeit unter: www.senioren-euskirchen.de

Neuinteressierte wenden sich bitte an die Stabsstelle Demographie der Kreisstadt Euskirchen, Barbara Brieden, Telefon 02251/14-324, E-Mail .

 
 
Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:
 
Tel.: 02251/14-222, Email: 

SIE - Plenum 2018

SIE - Senioren In Euskirchen haben eine Stimme – Fünftes Plenum der Euskirchener Seniorenvertretung findet großen Zuspruch

Anfang November fand mit über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern das fünfte SIE - Plenum statt, zu dem Marie-Theres Kastenholz, Sprecherin der Projektgruppe Politik, gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Uwe Friedl eingeladen hatte.

Bürgermeister Dr. Friedl betonte bei der Begrüßung, dass sich das große und nachhaltige Interesse an einer aktiven Seniorenarbeit insbesondere durch die regelmäßige Teilnahme an den Treffen der Projektgruppen und den vielen Veranstaltungen der Euskirchener Seniorenvertretung zeige. Er begrüßte ausdrücklich alle Neuinteressierten und lud sie herzlich ein, mitzumachen.

Die Euskirchener Seniorenvertretung vernetzt die vielfältigen Angebote im Seniorenbereich und vertritt die Interessen der älteren Menschen gegenüber Verwaltung und Politik. Die Sprecherin der PG Politik und ihr Stellvertreter haben Rederecht in allen Fachausschüssen, die sich mit seniorenrelevanten Sachthemen beschäftigen. Für die ehrenamtliche Arbeit der Seniorenvertretung sagte der Bürgermeister auch weiterhin personelle Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen des städtischen Seniorenbüros zu. „Denn ein funktionierendes Ehrenamt braucht auch immer hauptamtliche Ansprechpartner“, so Dr. Friedl.

Die SIE – Projektgruppen sind seit langem kommunal, auf Kreisebene und überregional vernetzt: Sie sind Mitglied des Beirates für Menschen mit Behinderung und des Beirates der SVE, sie sind in der kreisweiten Konferenz „Alter und Pflege“ sowie der Gesundheitskonferenz vertreten und werden sich beim Bündnis Wohnen beteiligen. Bei der Landesseniorenvertretung NRW haben sich schon viele der dort vertretenen Kommunen nach dem „Euskirchener Modell“ erkundigt. Denn auf Landesebene beobachtet man die Entwicklungen in Euskirchen nicht nur aufmerksam, sondern auch sehr wertschätzend.

Den Antrag des Kreisverbandes Euskirchen des BRH (Bund der Rentner, Ruhestandsbeamten und Hinterbliebenen), eine allgemeine, trägerübergreifende und hinreichend demokratisch legitimierte Seniorenvertretung durch Urwahlen 2020 einzurichten, kommentierte Bürgermeister Dr. Friedl: „Alle Ziele, die der BRH fordert, nämlich das bürgerschaftliche Engagement, die öffentliche Verantwortung und die politische Partizipation der älteren Menschen zu stärken und für Rat und Verwaltung als konstruktiver Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen, genau das machen die SIE Projektgruppen doch längst“. Aufgrund des Ratsbeschlusses sei die Seniorenvertretung auch hinreichend demokratisch legitimiert. Die Teilnehmer des Plenums teilten in zahlreichen Redebeträgen diese Einschätzung.

Alle vier Projektgruppen werden auf Wunsch des Plenums ihre Arbeit auch im nächsten Jahr fortsetzen. Die Termine der nächsten Treffen sind:

PG Wohnen- Leben in Zukunft: Mittwoch, 28. November 2018, 10:00 Uhr, Rathaus Kölner Straße 75, Raum 170

PG Politik: Freitag, 30. November 2018, 11:00 Uhr, Rathaus Kölner Straße 75, Raum 101

PG Freizeit: Dienstag, 04. Dezember 2018, 10:00 Uhr, Rathaus Kölner Straße 75, Raum 170

PG Mobilität und Sicherheit: Mittwoch, 16. Januar 2019, 10:00 Uhr, Rathaus Kölner Straße 75, Raum 101

 

Hier ist die Präsentation vom 5. Senioren-Plenum vom 05. November 2018.

 

Informationen zur Arbeit der SIE – Projektgruppen, die Präsentation des Plenums, Protokolle und Einladungen finden Sie jederzeit unter: www.senioren-euskirchen.de

Neuinteressierte wenden sich bitte an die Stabsstelle Demographie der Kreisstadt Euskirchen, Barbara Brieden, Telefon 02251/14-324, E-Mail .

 
 
Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:
 
Tel.: 02251/14-222, Email: 

SIE - Plenum 2016

 

Hier ist die Präsentation vom 3. Senioren-Plenum vom 07.11.2016 

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:

 

Tel.: 02251/14-222, Email: 

SIE - Plenum 2017

 

Hier ist die Präsentation vom 4. Senioren-Plenum vom 16.11.2017

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:

 

Tel.: 02251/14-222, Email: 

SIE - Plenum 2015

Hier ist die Niederschrift vom 2. Senioren-Plenum vom 10.11.2015 

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:

Tel.: 02251/14-222, Email: 

SIE - Plenum 2014

Hier ist die Niederschrift vom 1. Senioren-Plenum vom 12.11.2014 

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:

Tel.: 02251/14-222, Email: 

Informationsveranstaltung 24.09.2014

Niederschrift

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:

Tel.: 02251/14-222, Email: 

Niederschrift 06.05.2014

Niederschrift 06.05.2014

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:

Tel.: 02251/14-222, Email: