"Hier hat Alt werden Zukunft"

Mitarbeiten an der Leuchtturm-Landkarte

Eine digitale Landkarte voller Leuchtturm-Angebote soll künftig in Nordrhein-Westfalen zeigen: "Hier hat Alt werden Zukunft".

Das Kuratorium Deutsche Altenhilfe (KDA) organisiert im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales diese landesweite Aktion, hier weiterlesen

Seniorenvertretung ermittelt glückliche Gewinner der Tombola vom Weihnachtsdorf

Im Beisein von Bürgermeister Dr. Uwe Friedl wurden im Rathaus die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner der SIE-Tombola vom Weihnachtsdorf 2019 gezogen. Die Teilnahme war mit einem einfachen Einkauf am Stand der Seniorenvertretung verbunden.

Mirja Bernardy von der „Thermen und Badewelt Euskirchen“ ermittelte zehn Personen, die in den Genuss eines Gutscheines für einen ganztägigen Besuch im Badeparadies kommen.  

Die Spende der Gutscheine wurde durch Roger Morr vermittelt, der Mitglied der Euskirchener Seniorenvertretung ist. Bei allen Gewinnerinnen und Gewinnern, die umgehend telefonisch benachrichtigt wurden, war die Freude sehr groß. Denn ein Tag in der Badewelt ist für viele Menschen nicht nur in der Winterzeit wie ein kleiner Urlaub und damit eine sehr willkommene Auszeit.

Bürgermeister Dr. Friedl, Marie-Theres Kastenholz, Sprecherin der PG Politik, und der stellvertretende Sprecher Hans-Werner Pütz dankten der Mitarbeiterin der „Themen und Badewelt“ und Herrn Morr nochmals ganz herzlich für die Unterstützung der Standaktion durch die Gutscheine.

Für die Euskirchener Seniorenvertretung war die erneute Beteiligung am Euskirchener Weihnachtsdorf eine beachtliche Leistung. Vom Aufbau über die dreitägige Standbesetzung bis zum Abbau hat alles aufgrund der vielen engagierten und zuverlässigen Beteiligten hervorragend geklappt. Die Gruppe hat sich trotz Kälte und zeitweisem Regen den Spaß nicht nehmen lassen, sondern ist als Team weiter zusammengewachsen.

Informationen zur Arbeit der Seniorenvertretung gibt die: Stabsstelle Demographie, Barbara Brieden, Telefon: 02251 / 14-324 oder Email:

Bildunterschrift:

Mirja Bernardy, Thermen und Badewelt Euskirchen, Hans-Werner Pütz, stellvertr. Sprecher der Seniorenvertretung, Bürgermeister Dr. Uwe Friedl, Roger Morr und Marie-Theres Kastenholz, Sprecherin der Seniorenvertretung

48. Sitzung der SIE-PG Politik am 06.12.2019

Die 48. Sitzung der SIE-PG Politik fand am 06.12.2019 statt.

Hier finden sie das Protokoll. Beigefügt wird der Sitzungskalender 2020.

 

Das nächste Treffen der SIE Projektgruppe Politik findet statt, am: Freitag, 07. Februar  2020, 11:00 Uhr im Rathaus, Kölner Str. 75, Raum 170.

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:
 
Tel.: 02251/14-222, Email:

 

 

28. Sitzung der PG Freizeit am 10.12.2019

28. Sitzung der SIE PG Freizeit und Kommunikation fand am 10.12.2019 statt.
Hier finden Sie das Protokoll zur Sitzung sowie den Sitzungskalender 2020.

Das nächste Treffen der SIE Projektgruppe Freizeit und Digitalisierung findet statt, am: Freitag, 04. Februar  2020, 10:00 Uhr im Rathaus, Kölner Str. 75, Raum 170.

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:

Tel.: 02251/14-222, Email:

Ehrenamt unbürokratisch stärken

Stellungnahme der BAGSO zur geplanten Gründung einer Deutschen Engagementstiftung

Zum Tag des Engagements am 5.12.2019 spricht sich die BAGSO dafür aus, ehrenamtliches Engagement von Bürgerinnen und Bürgern zu stärken und unbürokratisch zu unterstützen.

Als Dachverband der Seniorenorganisationen in Deutschland begrüßt sie die Initiative der Bundesregierung, eine Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt zu gründen. Zentrale Aufgabe der Stiftung muss es nach Ansicht der BAGSO sein, Engagement finanziell zu unterstützen auch mit Klein-und Kleinstbeträgen. In einer Stellungnahme zur geplanten Stiftungsgründung hebt die BAGSO die Bedeutung von hauptamtlichen Ansprechpartne-rinnen und -partnern hervor, die Engagierten vor Ort zur Seite stehen. Bewährte Angebote, die das Engagement Älterer unterstützen, müssen finanziell abgesichert werden. Mit Blick auf die Generation der Babyboomer müssen flexible Engagementformate geschaffen werden. Die Teilhabe von älteren Menschen, die von Armut betroffen sind, einen niedrigen Bildungsabschluss oder einen Migrationshintergrund haben, bedarf in besonderer Weise der Förderung.

Pressekontakt:

BAGSO

Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V. Barbara StuppTelefon 0228 / 24999312

Bonn 4.Dezember 2019

25. Sitzung PG Mobilität und Sicherheit am 27.11.2019

Die 25. Sitzung der SIE-PG Sicherheit und Mobilität fand am 27.11.2019 statt.

Das Protokoll zur Sitzung finden Sie hier.

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:

Tel.: 02251/14-222, Email:

47. Sitzung der SIE-PG Politik am 25.10.2019

Die 47. Sitzung der SIE-PG Politik fand am 25.10.2019 statt.

Hier finden sie das Protokoll.

 

Das nächste Treffen der SIE Projektgruppe Politik findet statt, am: Freitag, 22. November 2019, 11:00 Uhr im Rathaus, Kölner Str. 75, Raum 170.

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:
 
Tel.: 02251/14-222, Email:

 

 

26. Sitzung der SIE - PG Wohnen am 16.10.2019

Die 26. Sitzung der SIE-PG Wohnen fand am 16.10.2019 statt.

Hier finden Sie das Protokoll zur Sitzung sowie die Diskussionspunkte zum Thema Pflege und die VdK Info - Aktionsbündnis.

Der Termin für das nächste Treffen ist: Mittwoch, 11. Dezember 2019 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Rathaus Kölner Straße 75, Raum 170.

Alle Seniorinnen und Senioren, die Fragen und Anregungen zu diesen Themen haben und sich einbringen möchten, melden sich bitte beim Seniorenbüro der Kreisstadt Euskirchen:
 

Tel.: 02251/14-222, Email:

LSV lehnt Mehrwertsteuer-Planung für "Essen auf Rädern" ab

"Die Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen (LSV NRW) teilt die Besorgnis der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände hinsichtlich der geplanten Herausnahme des Mahlzeitendienstes 'Essen auf Rädern' aus der bisherigen Umsatzsteuerbefreiung". Jürgen Jentsch, Vorsitzender der LSV sagt es deutlich: "Auch wir lehnen diese von der Bundesregierung ab 2020 vorgesehene Änderung in der Steuergesetzgebung klar ab".

Die Pressemitteilung finden sie hier.